Internationales Wissenschaftspersonal in Deutschland nach Herkunftsländern

Die Zahl des internationalen Wissenschaftspersonals an deutschen Hochschulen belief sich im Jahr 2019 auf rund 51.800 wissenschaftliche und künstlerische Mitarbeiter/innen mit ausländischer Staatsbürgerschaft. Das sind 12,7% des gesamten Wissenschaftspersonals. 2019 waren insgesamt rund 3.500 Professor/innen mit ausländischer Staatsbürgerschaft an deutschen Hochschulen tätig.

Die wichtigsten Herkunftsländer des internationalen Wissenschaftspersonals an deutschen Hochschulen sind Italien, Indien, China, Österreich, die USA, Russland und Spanien. Bei den internationalen Professor/innen ist Österreich mit großem Abstand das wichtigste Herkunftsland, gefolgt von der Schweiz, Italien und den USA.

nach oben