Wichtige Ströme internationaler Studierendenmobilität 2018

Im Jahr 2018 waren laut UNESCO rund 5,6 Millionen Studierende außerhalb  ihres Heimatlandes eingeschrieben. Dies entspricht einem Anstieg von rund  40.000 Auslandsstudierenden bzw. 4% im Vergleich zum Vorjahr.

Die größten Ströme der internationalen Studierendenmobilität führen von dem mit Abstand wichtigsten Herkunftsland China zu den Gastländern USA, Australien, Vereinigtes Königreich und Japan. Insgesamt waren 2018 rund 986.000 Studierende aus China an Hochschulen im Ausland eingeschrieben. Dies sind allein 18% aller auslandsmobilen Studierenden weltweit.

Innerhalb Europas führen die wichtigsten Studierendenströme von Deutschland nach Österreich (29.000) und in die Niederlande (23.000), von der Ukraine nach Polen (27.000) sowie von der Slowakei nach Tschechien (22.000).

nach oben